Bienenlese im Literaturhaus Köln

Unser Sommerhonig 2019 versüßte Norbert Scheuers Lesung „Winterbienen“

Gefühlte 1000 Imkerinnnen und Imker hätten seinen neuen Roman „Winterbienen“ bereits gehört – und nichts Fachliches zu beanstanden gehabt! Dies stellte der Autor Norbert Scheuer am 1. Oktober seiner Lesung aus seinem neuen Roman „Winterbienen“ erleichtert voran. Für seine Recherche hat Scheuer wohl einige Exemplare dieser besonderen Spezies Mensch kennenlernen dürfen. Somit wird er erkannt haben, dass das Bienenwissen im Allgemeinen und Imkern im Besonderen auf keiner Insel der Glückseligen ausgeübt werden, sondern sich Experten aus Wissenschaft und Alltag gern heiße Debatten um DIE beste, einzige, richtige Methode liefern. Auch wir von HonigConnection waren rundum mit dem Bild der Bienen im Roman zufrieden. Doch wenn diese auch ein Hauptmotiv des Romans sind, geht es Scheuer darum, die Zerrissenheit der Gesellschaft zum Ende des zweiten Weltkriegs in der Eifel und den starken Wunsch nach Frieden herauszuarbeiten. So ist „Winterbienen“, der zu Recht für den Deutschen Buchpreis 2019 nominiert ist, wahrlich ein aufrüttelnder Antikriegsroman. Lesenswert, nicht nur für Bienenköniginnen und Bienenväter!

Mit den aktuellen Produkten unserer Sommerbienen durften wir an diesem Abend die Gaumen der zahlreichen Gäste verwöhnen. Der Kölner Stadthonig von Iris und mir kam natürlich sehr gut an. Dazu konnten wir unsere Infos, wie jeder den Bienen im eigenen Garten, Balkon oder Wildblumentopf helfen kann, weitergeben.

Kooperationen, wie diese mit dem Literaturhaus, verbinden gekonnt Menschen und Gruppen mit der Thematik des Insektenschutzes.